Immel im Himmel, was Scholl das?

Tweet

für alle unter uns, die fußball mögen und am dumpfen 1:0-sportjournalismus gelegentlich verzweifeln:
„Kicker“!
Du warst und bist und bleibst doch die verehrungswürdigste und zugleich putzigste unter den Sportgazetten. Schier endlos ist die Liste Deiner goldenen Überschriften: „Rehhagel im Torhagel“ / „Cool, cooler, Kohler!“ /“Eike Immel im siebten Himmel“ / „Fach ist eben einer vom Fach“ / […]

video killed the radio star…

Tweet

manchmal wiederholt sich geschichte eben doch. nachdem die bloggerrevolution zunächst beim geschriebenen wort begann und dann mit podcasting eine audiovariante des persönlichen publizierens hinzukam, kommt jetzt ein ganz neuer trend: vloging (abkürzung von videoblogging). man findet da allerhand bizarres, wie beispielsweise schwangere amerikanerinnen, die ihren jeweiligen schwangerschaftszustand in der vlogosphere darlegen. oder einen jungen mann, […]

blogs!

Tweet

noch zwei kleine lesetipps für die 43k der djs, die sich heute mit dem thema blogs beschäftigt hat (und natürlich auch für alle anderen, die es interessiert).
erstens war thomas so nett (wie heute nachmittag gesehen), das thema für euch in seinem blog aufzubereiten.
zweitens noch ein gutes summary von fabian mohr aus seinem momentan leider stillgelegten […]

merkel makellos (II)

Tweet

nachtrag zur merkel-geschichte (die mit dem schweißfleck). heute bei kress.de gefunden:
Jetzt hat der Sender zugegeben, dass das Foto manipuliert wurde. Ein freier Mitarbeiter habe einen Schweißfleck von dem Foto entfernt, sagte am Mittwoch der BR-Multimedia-Chef Rainer Tief. Damit habe er gegen BR-Prinzipien verstoßen. Das retuschierte Bild sei sofort aus dem Online-Dienst entfernt worden. Der DJV […]

1 euro fürs phrasenschweinderl

Tweet

dritter tag mit der 43 k der djs. heute längere debatten über zeitungszukunft im digitalen zeitalter. natürlich gibts keine königswege (1 euro fürs phrasenschwein, ich weiß…), klar aber ist, dass sich einiges verändern wird (noch 1 euro…).
meine these dazu: dem großteil der verlage ist dies in seiner ganzen konsequenz nicht klar. „weiter so“ funktioniert nicht. […]