Die K-Frage

Immer dann, wenn ich zu einem (noch dazu: gehypten) Thema so gar keine richtige Meinung habe, mache ich es so, dass ich die theoretische Diskussion auf einfache Praxisfragen runterbreche. Im Falle des „Kindle DX“, der nicht weniger als die Rettung der Zeitungen in den USA werden soll, frage ich mich: Wäre ich bereit, 500 Dollar für ein Gerät für ein Gerät auszugeben, dass es mir ermöglicht, die schwarz-weiß-Ausgabe bspw. der „New Yrk Times“ auf einen Bildschirm zu holen, für einen Abopreis von 9,95 Dollar?

Momentan, sorry NYT: Nö.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.