Zeitungen und das Warten auf einen abgefahrenen Zug

Tweet

Über die Zukunft von Printmedien macht sich die Branche gerade wieder ziemlich viele Gedanken. Das könnte auch daran liegen, dass ein bekanntes Objekt der Printmedien gerade hat verlauten lassen, selbst keine allzu große Zukunft mehr zu sehen. Auch wenn Verlag und Chefredaktion der „Frankfurter Rundschau“ naturgemäß die Dinge etwas anders sehen, de facto hat sich …

Die Konterrevolutionäre des Lokaljournalismus

Tweet

Der Tweet kam irgendwann am Wochenende und er war bezeichnend: Gunnar Jans, Sportchef der „Abendzeitung“ in München, machte sich während der Dienstreise nach Bremen den Spaß, ein kleines internes Duell auszutragen. Er nahm sich Zeitungen und ein iPad mit und twitterte aus dem Zug, wie gerade der aktuelle Stand sei. Als netter Randaspekt kam dann …

Eine Zeitung schafft sich selbst ab

Tweet

Die Bürger wollen die Politik zurückerobern. Die Politik muss die Bürger gewinnen. Das kann nur vor Ort beginnen. Die Rekonstruktion unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts steht auf der Tagesordnung. Das ist der große Auftrag an den bürgernahen Journalismus vor Ort. Sachlich informieren. Moderieren, Abwägen, aber auch Mobilisieren und Partei ergreifen. Nicht für eine Partei, sondern für Bürgerinteressen.
Irgendwie …

Eine bizarre Dreiecksgeschichte

Tweet

Kristina Köhler hat einen großen Fehler gemacht. Sie ist nicht mit Alice Schwarzer einer Meinung. Das ist insofern blöd, als dass Frau Schwarzer in den letzten Jahren zunehmend dazu übergegangen ist, Kritik an ihr und an ihrem einigermaßen verengten Weltbild weniger mit Argumenten, als mit wüsten Draufschlägereien zu beantworten. Einige der eher harmlosen Aussagen …

Zehn Thesen zur Zukunft der Zeitung

Tweet

Das mit den Thesen ist momentan sehr angesagt und chic. Und weil mir gerade ein paar Sachen auf einem Flug nach Hamburg durch den Kopf gegangen sind und Flüge eh immer etwas langweilig sind, sind aus diesen losen Gedanken dann doch noch zehn Thesen geworden — zur Zukunft der Zeitung, weil ich inzwischen glaube, dass …

Was das Nichts ohne Nichts wäre

Tweet

Gerade eben habe ich mich online durch die Jubliäums-Beilage des „Straubinger Tagblatts“ gequält (bevor Sie fragen: Ich bin in Straubing geboren). Eine Quälerei war es übrigens gar nicht so sehr wegen des Inhalts, sondern weil das gute Stück online komplett flashverseucht und nur unter ziemlichen Anstrengungen und nervigen Ladezeiten zu lesen ist (man könnte übrigens …

Der Supi-Staatssekretär und das Elend im Journalismus

Tweet

Prominentester Gast des alljährlichen „Bock auf Rock“-Festivals der Jungen Union Salzweg-Straßkirchen war Staatssekretär Dr. Andreas Scheuer. Unkompliziert und sympathisch mischte sich der aus der JU hervorgegangene deutsche Spitzenpolitiker am ersten Festivaltag unter das Publikum. Am Eingang zahlte er brav seinen Eintritt und ließ sich das obligatorische Eintrittsband am Handgelenk anbringen. Immer wieder hörte man, „das …

Zeitung raus, Klassenarbeit!

Tweet

„Mama, Papa — ich bin durchgefallen. Ich hab´ne 5 in Zeitung.“
„Ne 5? In Zeitung? Kann ja echt nicht wahr sein.“
Dieser Verband ist wirklich ein steter Quell der Heiterkeit: Beim BDZV haben sie jetzt rausgefunden, dass es nicht nur an der zeitungsresistenten Jugend liegt, wenn es mit den Auflagen dauernd abwärts geht (weswegen man bereits die …

Und wo bleibt das Positive (7)?

Tweet

Ich bin kein Leser der Frankfurter Rundschau. Noch nie gewesen. Es gibt keinen wirklichen Grund dafür, ich habe nichts gegen das Blatt – aber auch nicht wirklich viele, die mich zum Abonnenten lassen würden. Der Umbau ins Tablet-Format hat mich eher kalt gelassen, in welchem Format eine Zeitung erscheint, ist mir eigentlich egal.
Heute dagegen – …

Jule hat ein kleines bisschen Angst

Tweet

Man muss schon irgendwie die Angst langsam herauf kriechen spüren, um so etwas zu tun: Der BDZV will sich jetzt mehr um jüngere Leser kümmern, was insofern naheliegend ist, weil es von denen nicht mehr so rasend viele gibt, deren bevorzugtes Medium die gute alte Tageszeitung ist. Man müsste also ran an diese junge Zielgruppe, …